Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Manga: Bakuman

Anime & Manga
0

Bakuman

Bakuman ist das neue Werk der Death Note-Schöpfer Tsugumi Ohba und Takeshi Obata. Entsprechend hoch ist die Erwartung, gemessen am vorherigen Meisterwerk. Mit Bakuman schlagen sie eine andere Richtung ein und bedienen die Genres Slice of Life, Romance und Comedy. Zielgruppe sind Shounen. Der Manga läuft seit August 2008 und hat bisher 29 Kapitel.

Story. Mashiro zeichnet im Unterricht eine Mangavariante seine Mitschülerin Azuki, in die er verknallt ist. Doch er vergisst das Notizbuch und kehrt später noch einmal zurück in den Klassenraum. Dort wartet bereits sein Mitschüler Takagi mit besagtem Notizbuch in der Hand auf ihn. Und er hat einen Vorschlag: Sie könnten sich zusammentun und gemeinsam Manga schreiben; Mashiro als Zeichner und Takagi als Story Writer.

Bakuman – Die Aufforderung
Takagi kommt zum Punkt

Mashiro lehnt ab. Er weiß, wie schwer und fordernd der Beruf des Mangaka ist und dass nur weit weniger als 1% Erfolg haben. Doch Tagaki lässt sich davon nicht beirren. Eines Abends ruft er Mashiro an und bittet ihn, mit zu Azukis Haus zu kommen. Dort erzählt Takagi Azuki, dass er Mangaka wird und Mashiro erfährt, dass sie Synchronsprecherin für Animes werden will und bereits hart daran arbeitet. In diesem Moment bricht es aus Mashiro heraus, dass er seinem Traum des Mangakas folgen wird. Und er legt mit Azuki ein Versprechen ab, dass sie heiraten, sobald sie beide erfolgreich sind.

Bakuman – Er schreibt die Stories und ich zeichne

Meinung. Romance und Comedy? Halten sich arg in Grenzen und sind als Genre genannt, weil mir sonst nichts Passenderes einfällt. Belassen wir es dabei, dass Bakuman eine bisher wenig zu beachtende Love Story beinhaltet und seine amüsanten Momente hat.

Der Zeichenstil ist für mich ungewohnt, aber gefällt. Die Story weckt nach einigen Kapiteln Anlaufzeit meine Neugier und bringt interessante Einblicke z.B. in die JUMP-Redaktion. Den Level von Death Note erreicht Bakuman nicht (was ohnehin verdammt schwer ist), aber es wäre unverdient, würde er keine Beachtung finden. Denn meiner Meinung nach ist dieser Manga gelungen.

Webmanga: Aoi House

Anime & Manga
0

Aoi House

Die männlichen Studenten Alex und Sandy werden aus den Unterkünften des Colleges geworfen und suchen eine neue Bleibe. Am Schwarzen Brett finden sie eine Anzeige der Aoi House-WG, die weitere Anime-Fans sucht. Genau das Richtige für die beiden! Bisher besteht die WG nur aus Frauen, doch sie dürfen einziehen. Bleibt nur noch das Missverständnis, dass da eigentlich ein „Y“ vor das „Aoi“ gehört.

Aoi House war beliebt genug, um nach einer Überarbeitung als gedruckter Manga veröffentlicht zu werden. Die Genres sind Comedy und Harem, die Zielgruppe Shounen. In der Story finden sich etliche Referenzen zu anderen Werken – Anime, Manga, Serien, Spielen.

Ich habe bisher zwei Drittel gelesen und amüsiere mich herrlich. Da bleib ich dran! Selber lesen könnt ihr bei Gomanga: Aoi House.

Anime: Gunslinger Girl

Anime & Manga
2

Henrietta

The girl has a mechanical body. However, she is still an adolescent child.

Gunslinger Girl ist die Umsetzung des gleichnamigen Mangas bis Ende des 2. Volumes (Kapitel 11). Der Autor heißt Yu Aida; das Studio, dass den 13-teiligen Anime umgesetzt hat, war Madhouse. Die Genres sind Psychological, Drama, Action und minimal Sci-Fi.

Die Hauptcharaktere Henrietta, Triela, Rico, Claes und Angelica sind noch junge Mädchen, Kinder, die für die Social Welfare Agency Italiens arbeiten. Die Organisation, deren Name nur Schein ist, sucht gezielt physisch geschädigte Kinder in Krankenhäusern und wandelt sie in Cyborgs um. Dabei werden sie auch einer medikamentösen Konditionierung unterzogen um sie loyal zu machen und ihre Erinnerungen zu löschen. Jedes der Mädchen erhält dann von ihrem zugewiesenen Partner – Fratello – einen neuen Namen und wird im Kampf trainiert. Zusammen mit ihrem Fratello gehen sie dann auf Missionen, meist Auftragsmorde. Um ihren Fratello zu beschützen, würde jedes der Mädchen ihr Leben einsetzen.

Der Fokus der Story liegt nicht auf den Kampfeinsätzen. Kein mächtiger Feind taucht plötzlich auf, ebensowenig feindliche Cyborgs und die Mädchen müssen auch nicht stärker werden oder was-weiß-ich, was noch alles in das Konzept einer Mainstream-Battle-Story passen würde. Nein, im Mittelpunkt stehen die Beziehungen der Mädchen untereinander, zu ihren Fratellos und die Frage nach ihrer Sozialtauglichkeit oder, etwas kitschig ausgedrückt, dem Sinn ihrer Existenz. Jeder Fratello sieht seinen Beruf als Handler anders. Guiseppe behandelt Henrietta seinem Titel entsprechend wie eine kleine Schwester, während Jose seine Rico lediglich als Werkzeug einsetzt. Auch ist den Fratellos der Grad der verabreichten Konditionierung selbst überlassen, was nicht selten zu Diskussionen untereinander führt und wiedermal die verschiedenen Ansichten offenlegt.

Das Alles wird sehr ruhig erzählt und kommt glaubwürdig herüber. Gerade diese Glaubwürdigkeit überrascht mich, denn es bedeutet, dass es irgendwie gelungen ist die beiden Seiten der Mädchen – kalter Assassin und emotional an ihren Fratello gebundenes Kind – unter einen Hut zu bringen.

Fazit: Ich bin mir selbst noch nicht sicher, wie ich der Serie gegenüber stehe. Mir gefällt, dass sich Aida – trotz der offensichtlichen Möglichkeit – gegen einen Schwerpunkt auf Action entschieden hat. Ich glaube, dann wäre es in den 08/15-Sumpf der Niedliche-Mädchen-mit-Schusswaffen-Stories abgerutscht. So ist es ein netter Anime; nicht langweilig, aber er hat seine Längen. Es ist mehr „beobachten“ als „erleben“, wenn ihr versteht, was ich meine. Ein interessantes Thema, aber ohne Steigerung und Entwicklung.

Das schöne Opening mit dem englischen Titelsong The Light Before We Land von The Delgados lege ich euch noch nahe und das war es dann auch.


YoutubeGunslingerGirl

Caramelldansen (Speedycake Remix) auf Klavier

Anime & MangaMusic
2

Vorkenntnis: Das Meme Caramelldansen (Speedycake Remix) (Lautstärke runter! Und NSFW. Euer Vorgesetzter dürfte euch ziemlich deppert anschauen). Die Charaktere stammen aus dem Visual Novel Popotan. Mittlerweile gibt es hunderte Variationen davon mit anderen Anime-Charakteren. Das Original stammt von der schwedischen Gruppe Caramell.

Bei Last.fm hat jemand den Remix sehr treffend als „Crack für die Ohren“ bezeichnet. Hehe. Aber nun zum Klavier:

YoutubeDansen – User Iwillbot hat noch mehr Videos von sich eingestellt.

Die Klaviernoten zum Originalsong gibt es bei sebastianwolff.info, falls Interesse besteht. Ich treibe damit aktuell mein Umfeld in den Wahnsinn. :D

Die Noten der Speedycake Version gibt es bei josh’s anime sheet music collection im Unterpunkt Popotan.

Anime: Tengen Toppa Gurren Lagann

Anime & Manga
3

Tengen Toppa Gurren Lagann

JUST WHO THE HELL DO YOU THINK WE ARE?!

Tengen Toppa Gurren Lagann stammt aus dem Hause Gainax und umfasst 27 Episoden, wobei Episode 15 nur eine Zusammenfassung der vorigen ist. Die Genre lauten Mecha, Action, Sci-Fi, Comedy und Romance. Das Zielpublikum sind Shounen. Bisher war ich kein Freund von Mechas, aber dieser Anime hat alle meine Überzeugungen über den Haufen geschmissen.

Die Menschheit lebt unter der Erde und wagt sicht nicht nach – glaubt bisweilen nicht einmal an das – „da oben“. Stattdessen bohren sie sich immer weiter nach unten. Hauptfiguren sind der Bohrer-Junge Simon und sein älterer Kumpel-Bruder Kamina, die charaktertechnisch krasse Gegenteile sind.

Bei einer seiner Bohrungen findet Simon einen Mecha – als Ganmen bezeichnet. Gerade als er Kamina davon berichten will, bricht ein riesiger Ganmen durch die Höhlendecke und attackiert die Stadt. Mit von oben kommt die Meisterschützin Yoko und versucht den Ganmen aufzuhalten. Erst zu dritt und nach Aktivierung des gefunden Ganmen, den Kamina Lagann tauft, gelingt der Sieg. Zusammen mit dem Maulwurfschwein Boota tritt das Team an die Oberfläche. Simon und Kamina bestaunen die Schönheit des Himmels.

Der erste Story-Arc handelt vom Kampf der von Kamina gegründeten Gurren Brigade gegen die Biestmenschen und deren Anführer, den Spiralkönig Lord Genome, von dem auch die Ganmen stammen. Der Hauptganmen der Gurren Brigade wird Gurren-Lagann, eine Vereinigung des kleinen Lagann von Simon und von Gurren, den Kamina einem Biestmenschen abkämpft.


Your drill is the drill that will pierce the heavens!

Spiralen überall. Die Spirale ist ein immer, immer, immer wiederkehrendes Motiv: Gigantische Spiralbohrer, die Spiralenergie in allen Lebewesen, die Evolution selbst als Spirale begriffen und nicht zu vergessen Lord Genome, der Spiralkönig. Die Spirale ist das Symbol des Guten und Kraftvollen, Lord Genome ist der „Oberschurke“ – wie passt das? Zu gegebener Zeit klärt der Anime auch diese Frage.

Mecha nicht zu mögen, ist kein Grund Tengen Toppa Gurren Lagann nicht zu mögen. Ich stand dem vorher ja auch kritisch gegenüber, aber dieser Anime hat mich einfach überwältigt. Die Ganmen erscheinen nicht als bloße Maschinen, sondern sobald der Pilot steuert, als die Person selbst. Die Schlachten nehmen zusehends epischere Ausmaße an (vom zweiten Arc mal ganz zu schweigen – haha, oh Gott …), in denen man die Gurren Brigade anfeuert und von den kraftvollen Ausrufen Kaminas und Simons hitzig mitgerissen wird.

Die Charaktere entwickeln sich nicht weiter, finde ich. Und es macht auch nichts, denn die sind bereits toll, so wie sie sind. Die Story ist nicht tiefgründig und regt auch nicht zum Nachdenken an. Es läuft eher auf ein Gut-gegen-Böse heraus, mit einer überraschenden Wendung zum zweiten Arc hin.

Negativ aufstoßen könnten einem Dinge wie: Übertreibung in Größe und Anzahl, Ignorierung von gesundem Menschenverstand und von Logik, das Treten der Naturgesetze mit Füßen und albernes Charakterdesign. Das sind einfach diese Geschmacksfragen. Mich hat es nicht nennenswert gestört.

Wird Zeit für ein Fazit: Tengen Toppa Gurren Lagann ist vollgepackt mit Action, guter Laune, Yoko’s Boobs, einem Hauch Dramatik und Größenwahn im wortwörtlichen Sinne. Unterm Strich einfach nur episch.


YoutubeGurrenLagann.