Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Review: Honey and Clover

Anime & Manga
0

Honey and Clover

Honey and Clover (2005) wurde von J.C.Staff animiert. Der Anime richtet sich an Josei und beinhaltet die Genre Comedy, Drama und Romance. Die Handlung folgt den Studenten Takemoto, Morita, Mayama, Yamada und Hanamoto. Es geht um die Beziehungen untereinander, die Liebe und gelegentlich auch die Frage nach dem, was später sein wird. Man bleibt ja nicht ewig Student …

Honey and Clover
Morita hat sich mal wieder verausgabt

Honey and Clover widmet sich ganz seinen Charakteren. So ist die Geschichte weder spannend gehalten, noch ereignet sich ein großes Event, das alles auf den Kopf stellt. Nein, hier haben wir pures Slice of Life – Lebensausschnitte. Ein Anime über die Träume und Ängste seiner Protagonisten.

Die Situationen möglichst gefühlsnah zu übermitteln gelingt dabei sehr gut und so war ich am Ende von mancher Folge etwas niedergeschlagen oder hatte Angst vor dem Altwerden. Das war auch zugleich angenehm, denn wenn der Zuschauer berührt ist – wenn nach der Folge noch ein Gefühl hängenbleibt –, wurde definitiv etwas richtig gemacht.

Honey and Clover
„Hagu“ Hanamoto

Da als Zielgruppe Josei angegeben wurde, war ich doch gespannt, ob und was nun anders ausfällt. Hier lag ein Unterschied im Zeichenstil. Alles wirkt wie aus einem Malbuch mit viel Aufmerksamkeit auch für Hintergründe. Eine durch und durch angenehme Abwechslung fürs Auge. (Außerdem hat von den männlichen Hauptcharakteren niemand einen halben Harem an der Backe.)

Was nichts mit der Zielgruppe zu tun hat und ungewöhnlich ist, ist die hohe Anzahl an Insert Songs. Jede Episode gibt es neben dem Opening und Ending noch eine Stelle, in der ein Lied eingespielt wird und das Geschehen schön untermalt. Ein Anteil dessen, was die Atmosphäre des Anime aufbaut.

Honey and Clover
Takemotooo!

Fazit. Die Story von Honey and Clover wirkt anfänglich langweilig, kommt einem durch seine Charaktere aber immer näher. Ein wunderbarer Slice of Life-Anime, der seine Zuschauer gefühlsmäßig zu bewegen weiß.

Note: 1,7

Honey and Clover

Anime Herbst 2009

Anime & Manga
3

Anime im Herbst 2009
V1

So viel, von dem ich noch nie etwas gehört habe. Das wird MOOOMENT! Genial! „Fairy Tail“ als Anime! Den Manga habe ich verschlungen. Fairy Tail erinnert sehr stark an One Piece – das muss sich der Mangaka bestimmt oft anhören –, mit Magiern anstatt Piraten. Will heißen: Schräge Charaktere und viel Action. Darauf freue ich mich; nur schade, dass ich schon die Story kenne. Die komplette Liste findet sich bei Chartfag.

First Look: CANAAN

Anime & Manga
0

CANAAN
CANAAN

Worum genau es im actionlastigen CANAAN gehen wird, ist mir noch nicht ganz klar.

The visual novel tells a present-day story about a detective, a young man, a virus researcher, a freelance writer, and a cat mascot character who are brought together by bizarre events with worldwide implications in the Tokyo neighborhood of Shibuya.

Anime News Network

Spannend und in hübschem Ambiente spielend ist er schon mal. Wenn die Story jetzt nicht nur beschränkt ist auf Biowaffe + Terroristen + Gut-gegen-Böse + Peng-peng! kann das richtig gut werden.

CANAAN

Der Name Canaan – den eine der Hauptpersonen trägt, die kämpfende Synästhetikerin – ist eine Bibelreferenz. Canaan war der Enkel Noahs und wurde von ihm verflucht, weil Canaans Vater Ham über seinen Vater Noah lachte, als dieser besoffen und nackt in seinem Zelt lag. (Genesis 9:20-27) Im Anime ist Canaan, „Das Land der Hoffnung“ gemeint.

(CANAAN OP, YouTube)

First Look: Bakemonogatari

Anime & Manga
0

Bakemonogatari
Meme Oshino

Bakemonogatari (Ghost Story) ist wieder so ein Anime, der in die Sparte „irgendwie-seltsam“ fällt. (Aber tun das nicht viele?) Einiges an Mystery, vermischt mit Action und ein wenig Romance. Yep, klingt nach meinem Ding.

Koyomi Araragi ist fast wieder Mensch, nachdem er beinahe zum Vampir wurde. Als ihm Hitagi die Stufen hinab in die Arme fällt, bemerkt er, dass sie fast gewichtslos ist. Koyomi bringt sie zum Obdachlosen Meme Oshino, der ihm damals auch helfen konnte.

Weitere solche Fälle ereignen sich. Heißt es zumindest, denn mit Episode 2 ist gerade erst der armen Hitagi geholfen worden. Hier mal das erste Opening, das doch recht blutrünstig ist. Außer der jetzt schon beliebten Tacker-Szene hat sich aber noch nicht viel Blutiges ereignet. (Nachtrag: Die Opening-Szenen der 1. Folge sind ein Rückblick auf die Vorgeschichte aus Kizumonogatari, die in Bakemonogatari nicht behandelt wird. Quelle: kilano.wordpress.com)

(Bakemonogatari OP1, YouTube)

Momentan mein Favorit, wenn ich so sagen darf. In sehr schönen Bildern in Szene gesetzt und erklärungstechnischem Tiefgang. In Hitagis Fall zum Beispiel, stand das Gewicht nicht nur für die physikalische Eigenschaft, sondern zugleich für psychische Belastungen, die von ihr genommen wurden.

Bei YouTube spekuliert ein Kommentator, dass jeder Arc ein eigenes Opening erhält. Nicht zu weit hergeholt, sage ich da. Denn das OP der zweiten Episode war eindeutig viel zu charakterspezifisch: (Hitagi -> Tacker)

(Bakemonogatari OP2, YouTube)

Bakemonogatari

Als angenehmen Ausklang noch das liebliche Ending-Theme: Kimi no Shiranai Monogatari von supercell:

(Bakemonogatari ED, YouTube)

Bakemonogatari

Umineko no Naku Koro ni (When Seagulls Cry) beginnt am 1. Juli

Anime & Manga
0

Seitdem auch mir endlich aufgefallen ist, dass Umineko no Naku Koro ni (When Seagulls Cry) ganz nach Higurashi schlägt, bin ich richtig gespannt auf die Serie. Es gibt wieder Horror und Mystery, woohoo!

Kinzo Ushiromiya ist dem Tode nahe. Acht Familienmitglieder sammeln sich bei ihm auf der Insel zwecks Aufteilung des anstehenden Erbes. In der Zeit vom 4. auf den 5. Oktober trennt sie ein Sturm von der Außenwelt und es geschehen rätselhafte Morde.

Start in Japan ist der 1. Juli. Ein japanisches Promotional Video:

(Umineko Trailer, YouTube)

Via Moetron und Anime News Network