Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Halloween …

Uncategorized
3

… wurde meiner Ansicht nach Hierzulande nur wegen Geldmacherei eingeführt, aber irgendwie mag ich es doch. Stattet meiner Website im Zeitraum vom 30. bis 1. November (also schon ab morgen) doch mal einen Besuch ab. Ich habe mir für einen passenden Halloweenauftritt Mühe gegeben. Ja doch, ist ganz nett geworden.

28 days later

Uncategorized
2

Gestern abend kam „28 days later“. Habe es aufgenommen und eben geschaut. Ich musste feststellen, dass meine Erwartung einen Horrorfilm zu sehen, nicht erfüllt wurde. Der Film entsprach eher einem Thriller mit Horrorelementen. Aber das nur nebenbei erwähnt. Worauf ich hinaus will:

Dieser Film ist ein Kunstwerk! WOW! GENIAL! Einprägsame, ästhetische Bilder und Kamerafahrten und ein sicher gewählter, den Augenblick vertiefender Soundtrack, der einem nie auf die Nerven geht. Die typischen Klischees kommen zwar auch vor (Jemand aus der Gruppe wird infiziert, die Anderen müssen sich entscheiden, ob sie den Kollegen töten etc.), werden aber so nebensächlich abgehakt, dass es einem nicht weiter auffällt. Sehenswert!

Davon spricht man doch nicht!

Uncategorized
1

Oh Gott, geht's eigentlich noch?

Eva Herrmann hat vor Kurzem gesagt, dass die Wertschätzung der Mutter im Dritten Reich sehr gut gewesen wäre. Dies löste natürlich einen riesigen Skandal aus. Was auch sonst? Ich habe den Eindruck, alle zeigen mit dem Finger auf sie und schreien: „Sie hat vom Dritten Reich gesprochen! Nein, undenkbar! Verstoßt sie!“

Sie hat lediglich das Ansehen der Mutter zu dieser Zeit gelobt. Das mag man nun sehen wie man will, aber nur weil es mit dem Dritten Reich zusammenhängt ist es doch nicht per se böse.

(Wobei man vielleicht noch anmerken sollte, dass die Rolle der Frau nur so hohen Stellenwert hatte, weil sie als Gebärmaschine diente.)

Ich mag ihre Ansichten zwar nicht teilen, aber diese Aufregung ist doch schwachsinnig.