Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Zusatzstory zum Grafiktreiber-Drama: Broken pipe

Could not write bytes: Broken pipe

So geschehen nach dem Wechsel vom Nouveau-Treiber zum aktuellen NVIDIA-Treiber. Direkt nach Auswahl des Betriebssystems im Boot-Menü war der Bildschirm schwarz und darauf stand nur „Could not write bytes: Broken pipe“. Ich habe schon den Rest des Tages für eine Neuinstallation und -einrichtung draufgehen sehen.

Dazu kam es nicht. Dank einer panisch eingeworfenen Live-CD konnte ich am einzigen Datei­ort nachschauen, von dem ich weiß, dass er mit dem Grafiktreiber zu tun hat: /etc/X11/. Da lag dann auch meine alte xorg.conf in der dick und fett stand Driver "nouveau"

Datei gelöscht. Neugestartet. Geht wieder. Ich liebe Live-CDs.

Wenn die Ubuntu-Live-CD/DVD nicht mit dem Nouveau-Treiber starten will

Wie auf Twitter vielleicht mitbekommen, bin ich einmal wieder ein wenig frustiert, weil ein be­stellter PC erstens zu laut ist, und zweitens die Ubuntu-Live-DVD nicht startet. Gegen Ersteres kann ich selbst nicht viel unternehmen ohne jegliche Gewährleistung aus dem Fenster zu schmeißen. Für das Live-DVD-Problem habe ich wenigstens heute eine Lösung gefunden.

Der erste Screenshot zeigt das Problem. Es wird von der DVD (Ubuntu 11.10, 64bit) gebootet, es kommt kurz der pink-lilane Screen mit dem Tastatur- und Männchen-Symbol und danach die Text-Ausgabe aus dem Bild oben. Ab da geht nichts mehr.

Woran mag es liegen?

Okay, vielleicht ist die DVD fehlerhaft? Nope, sie funktioniert sowohl mit meinem aktuellen (bald 6 Jahre alten, flüsterleisen ALDI-)PC, als auch am Rechner meines Vaters. Fehlerhafte DVD: Ausgeschlossen.

Sind da verwertbare Informationen in dem Text? Hm, modprobe, das war doch irgendetwas mit Treibern? Weiter oben steht auch mehrmals das Wort driver und … nouveau? Das ist der OpenSource-Treiber für NVIDIA-Grafikkarten! Zum Google-Mobil! Na na na na na na na na …

So hat es nun geklappt

DVD wird gelesen, bootet und der pinka-lilane Screen mit der Tastatur und dem Männchen ersch­eint. Drück jetzt [Enter] um in das erweiterte Menü zu kommen. Falls nach einer Sprache gefragt wird, wähle deine Sprache mit [Enter] aus. Drück die Taste [F6] für die erweiterten Bootoptionen und setze ein Häkchen bei nomodeset. (Mit [Esc] lässt sich das Untermenü wieder schließen.) Starte das Live-System. Phase 1 ist abgeschlossen. Bei mir hat das Ubuntu-Live-System nun geladen.

Read more

PHP und OOP: Teil 3, Statische Inhalte

PHP Egret

class Egret {

  protected $size; // cm
  protected static $counter = 0;

  public function __construct() {
    $this->size = rand(27, 230);
    self::$counter++;
  }

  public function __destruct() {
    echo 'Krawg! Kraahg!! *I am dying!*' . PHP_EOL;
    self::$counter--;
  }

  public function getSize() {
    return $this->size;
  }

  public static function getCount() {
    return self::$counter;
  }

}
Read more

PHP und OOP: Teil 2, Sichtbereiche (public, protected, private)

PHP Turtle

Read more

World of Washcraft

World of Washcraft

Das ganzsemestrige Softwaretechnikprojekt hat gestern am Demo Day für alle Gruppen ein Ende gefunden. Jeder hat an drei Beamern sein Endprodukt vorgestellt. Der Herr Professor W. schaut sich nun bis zum nächsten Semester alles nochmal genau an und entscheidet dann, wer den Jöndhard Biffel Softwaretechnik-Wanderpreis erhält – Ruhm, Ehre, Unsterblichkeit sowie ein 17 Euro-Getränkegutschein pro Person winken dem glücklichen Gewinnerteam.

Es gab vier Teams mit durchschnittlich 10 Personen, die sich dann jeweils in Projektleitung, Frontend und Backend aufgeteilt haben. Meine Baustelle war das Frontend mit C#. Das erste Mal, dass ich etwas gecodet habe und am Schluss eine EXE in der Hand hatte. Ja, die Vorführung lief auch ziemlich gut. Ich sehe meine Gruppe durchaus auf einem der vorderen Plätze; ob es für den Pokal reicht … wer weiß.

Read more