Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Review: Shinryaku! Ika Musume

Anime & Manga
4

Shinryaku! Ika Musume

GenresComedy, Slice of Life
VorlageManga
Episoden12 Folgen
StudioDiomedea
Jahr2010
OpeningLet's Invade! von ULTRA-PRISM (youtube.com)
EndingMetamerism von Kanae It? (youtube.com)
Read more

Review: Honey and Clover

Anime & Manga
0

Honey and Clover

Honey and Clover (2005) wurde von J.C.Staff animiert. Der Anime richtet sich an Josei und beinhaltet die Genre Comedy, Drama und Romance. Die Handlung folgt den Studenten Takemoto, Morita, Mayama, Yamada und Hanamoto. Es geht um die Beziehungen untereinander, die Liebe und gelegentlich auch die Frage nach dem, was später sein wird. Man bleibt ja nicht ewig Student …

Honey and Clover
Morita hat sich mal wieder verausgabt

Honey and Clover widmet sich ganz seinen Charakteren. So ist die Geschichte weder spannend gehalten, noch ereignet sich ein großes Event, das alles auf den Kopf stellt. Nein, hier haben wir pures Slice of Life – Lebensausschnitte. Ein Anime über die Träume und Ängste seiner Protagonisten.

Die Situationen möglichst gefühlsnah zu übermitteln gelingt dabei sehr gut und so war ich am Ende von mancher Folge etwas niedergeschlagen oder hatte Angst vor dem Altwerden. Das war auch zugleich angenehm, denn wenn der Zuschauer berührt ist – wenn nach der Folge noch ein Gefühl hängenbleibt –, wurde definitiv etwas richtig gemacht.

Honey and Clover
„Hagu“ Hanamoto

Da als Zielgruppe Josei angegeben wurde, war ich doch gespannt, ob und was nun anders ausfällt. Hier lag ein Unterschied im Zeichenstil. Alles wirkt wie aus einem Malbuch mit viel Aufmerksamkeit auch für Hintergründe. Eine durch und durch angenehme Abwechslung fürs Auge. (Außerdem hat von den männlichen Hauptcharakteren niemand einen halben Harem an der Backe.)

Was nichts mit der Zielgruppe zu tun hat und ungewöhnlich ist, ist die hohe Anzahl an Insert Songs. Jede Episode gibt es neben dem Opening und Ending noch eine Stelle, in der ein Lied eingespielt wird und das Geschehen schön untermalt. Ein Anteil dessen, was die Atmosphäre des Anime aufbaut.

Honey and Clover
Takemotooo!

Fazit. Die Story von Honey and Clover wirkt anfänglich langweilig, kommt einem durch seine Charaktere aber immer näher. Ein wunderbarer Slice of Life-Anime, der seine Zuschauer gefühlsmäßig zu bewegen weiß.

Note: 1,7

Honey and Clover

Manga: Yotsuba&!

Anime & Manga
1

Yotsuba

Yotsuba&! (Original: Yotsuba to !) stammt sowohl in Story als auch Zeichnung von Kiyohiko Azuma. Der Manga wurde 2003 serialisiert und wird noch fortgesetzt. Bisher erschienen 58 Kapitel – 55 davon in acht Bänden.
Von Azuma stammt ebenfalls der erfolgreiche Manga Azumanga Daioh. Genretechnisch gehört Yotsuba&! in die Kategorien Comedy und Slice of life.

Auf dem Japanese Media Arts Festival 2006 gewann Yotsuba&! den Preis für Exzellenz und 2008 wurde der Manga für den Osamu-Tezuka-Kulturpreis nominiert.

Die Story

Yotsuba mit vierblättrigem Kleeblatt

Die kleine Yotsuba Koiwai und ihr Adoptiv-Vater ziehen vom Land in eine kleine Stadt. Die beiden freunden sich gleich mit der Nachbarfamilie Ayase an, die aus der 12-jährigen Ena, der 16-jährigen Fuuka, der 19-jährigen Asagi und deren Eltern besteht.

Die Hauptrolle übernimmt meist Yotsuba, die überaus aufgeweckt, unbedarft und chaotisch ist. Da sie von Nichts eine Ahnung hat, doch sehr neugierig und tatkräftig ist, tappst sie von einem Alltagsabenteuer ins nächste. Zu ihrem Wesen gehört es auch, dass sie nahezu allem etwas Positives abgewinnen kann.

Anime?

Obwohl Azumanga Daioh ein voller Erfolg war, ist für Yotsuba&! keine Umsetzung geplant. Azuma begründet es damit, dass die Story und der Stil nicht für einen Anime geeignet wären.

Meinung

(Würde ich ein Wertungssystem einführen, gäbe es 10 von 10 Sternen.)

Jedes Kapitel von Yotsuba&! beschenkt mich mit guter Laune.
Es ist einfach göttlich. Einer meiner absoluten Lieblingsmanga!

Kapitel 1 & 2 anlesen

Yotsuba&! erscheint im TOKYOPOP Verlag. Auf deren Seite kann man die ersten beiden Kapitel auf deutsch lesen.

Yotsuba&! anlesen: tokyopop.de/mangaonline/player.php?…

Links

Baka-Updates: mangaupdates.com/series.html?id=5
Pants Man: vgcats.com/cameos/Yotsubato!07-11.jpg
Wikipedia: en.wikipedia.org/wiki/Yotsuba%26!

Manga: Azumanga Daioh

Anime & Manga
0

Azumanga Daioh

Azumanga Daioh stammt aus dem Kopf und der Feder von AZUMA Kiyohiko. Der Manga lief von Anfang 1999 bis 2002 und ist somit abgeschlossen. Die 57 Kapitel sind auf vier Bände aufgeteilt. Ein anderes nennenswertes Werk von AZUMA ist der Manga Yotsuba&!, welcher 2003 startete.

Die Geschichte in Azumanga Daioh wird in Yonkoma-Form (auch: 4-koma) erzählt – jede Story aufgeteilt in vier Panels. Von den Genre her gehört es zu Comedy und Slice of Life.

Die Story

Im Mittelpunkt stehen die Mädchen inklusive Lehrerinnen einer reinen Mädchenschule. Es geht um ihre Probleme, Freuden und das ganz normale Chaos, in das sie hin und wieder geraten.

Die Hauptfiguren sind (s. Bild oben v.l.n.r.):

  • Koyomi „Yomi“ Mizuhara. Sie ist die vernünftigste und vermutlich intelligenteste in der Gruppe.
  • Ayumu „Osaka“ Kasuga. Da sie aus Osaka stammt, hat Tomo ihr diesen Spitznamen verpasst. Das passt ihr zwar nicht, aber sie schafft es auch nicht, sich durchzusetzen. Ayumu ist generell unmotiviert, tagträumerisch und etwas speziell. Doch das macht sie gerade sympathisch für den Leser.
  • Chiyo Mihama. Ein Genie, das mehrere Klassen übersprungen hat und dadurch im Schnitt fünf Jahre jünger ist als der Rest.
  • Sakaki. Nach außen macht sie einen „coolen“ und sportlichen Eindruck und das Image hat sie auch in der Klasse. Sie hat eine Schwäche für niedliche Dinge und liebt Katzen – Doch diese beißen sie nur.
  • Kagura. Schulisch unbegabt, aber sportlich. In Sakaki sieht sie eine Gleichgesinnte (welch Irrtum!) und Konkurrentin in Fragen von Fitness.
  • Tomo Takino. Sie kann eigentlich nichts, ist impulsiv und beschwört durch ihre Art Schwierigkeiten geradezu herauf.

Der Anime

Eigentlich genau die gleichen Inhalte wie im Manga, nur stärker aneinandergereiht. Den Anime finde ich nicht annährend so lustig wie den Manga (obwohl die Inhalte identisch sind). Ich vermute, es hängt mit dem 4-Panel-Format zusammen, das sich nicht so einfach in einen Anime umsetzen lässt. Also: Manga genial – Anime wenig berauschend. ABER ich habe nur die erste Episode gesehen und sollte dem vielleicht eine zweite Chance geben.

(Nachtrag) Mittlerweile habe ich die ersten drei Episoden gesehen und muss sagen, dass der Anime doch recht gelungen ist. Ich möchte damit mein Fazit verbessern: Auch der Anime ist empfehlenswert.

Die Meinung

Obwohl eine Szene immer nur vier Panels lang dauert, ergeben sich längere Geschichten und ein roter Faden, sodass man Lust hat dranzubleiben. Dabei will Azumanga Daioh nicht ernst oder nachdenklich sein, sondern einfach nur amüsante Erlebnisse schildern und unterhalten. Genau das bringt mir Azumanga Daioh: Ein Schmunzeln oder Lachen und damit gute Laune.

Aus meiner Sicht absolut empfehlenswert!

Links

Mangaupdates.com: http://mangaupdates.com/series.html?id=1923
Wikipedia (en): https://en.wikipedia.org/wiki/Azumanga