Browser: Opera 10

Informatics
0

Neues Logo für Opera

Seit heute steht Opera 10 in der finalen Version zum Download bereit. Als Nutzer seit der 2. Beta-Version kann ich sagen, dass der für mich beste Browser noch besser geworden ist. Das hat sich unter anderem geändert:


  1. Interface Design: Das Interface wurde aufgehübscht mit einem schlanken und stimmigen Design. Andere Skins aus der Community lassen sich nach wie vor verwenden.
  2. Visual Tabs: Wenn der Seitentitel der Tabs nicht genug hergibt, kann man einfach die Tableiste vergrößern und hat eine Minivorschau.

    Opera Visual Tabs

  3. Turbo: Bei langsamen Verbindungen lässt sich der Turbo aktivieren, der Inhalte komprimiert und dadurch wieder einiges an Geschwindigkeit gut macht. Grafiken werden dabei jedoch zu Pixelmatsch und ohnehin schnelle Ver­bindungen gewinnen nichts dazu.

    Opera Turbo

  4. Web Standards: Opera war schon immer unter den Top-Rängen, wenn es um die Unterstützung von Web Standards ging. Jetzt schafft er den Acid3-Test mit 100/100-Punkten, ermöglicht das Nutzen von Web Fonts und den Einsatz von Transparenz gemäß CSS3 für HSLA- und RGBA-Angaben.
  5. Speed Dial lässt sich nun mit einem Hintergrundbild versehen und die Anzahl der Speed Dial-Felder einstellen.

Zum Wechsel möchte ich nicht aufrufen, höchstens mal zum Ausprobieren. Wenn ihr zufrieden seid mit eurem Browser ist ja alles gut. Firefox, Safari, Chrome – sind mittlerweile eh alle top und ihre Benutzer gehen eben nach Vorliebe beziehungsweise Bedürfnissen.