Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Monthly Review of Strange Manga #05

Franken Fran

Franken Fran ist das frankensteinsche Monster eines begnadeten Wissenschaftlers und sie hat von ihm gelernt, selbst medizinische Wunder zu vollbringen. Ihr eigentlich netter Charakter veranlasst sie, den Leuten, die zu ihr kommen, zu helfen. Ihre „Hilfe“ endet nur stets meist tragisch; was ihr aber nicht auffällt.

Leicht verallgemeinert besteht jedes Kapitel daraus, jemandem Hoffnung zu geben und ihm das Glück dann wieder zu entreißen … bisweilen zusammen mit den Gedärmen.

P52, W34: Fellmonster

Erwartet: Cencoroll

Cencoroll Trailer 2 from toguchi on Vimeo.

Von Cencoroll (offizielle Seite) habe ich außer zwei Trailern noch nicht viel gesehen. Der Anime war bereits für 2008 angekündigt, wurde mittendrin fallen gelassen, dann wurde das Projekt doch wieder aufgenommen und jetzt … gibt es Trailer und große Erwartungen. Von einem Anime ähnlich verrückt/out-of-the-box wie FLCL wird gesprochen und allein das reicht, um mich Feuer und Flamme werden zu lassen.

Der grobe Plot: Mitten in der Stadt taucht ein großes Monster auf, das von einem Jungen kontrolliert wird. Das Mädchen Yuki kennt so ein Wesen bereits von ihrem Freund Tetsu, der eines aufgezogen und „Cenco“ getauft hat. Es wird zum Kampf kommen.

Via Affenheimtheater.

P52: Monster unterm Bett (Woche 7)

Monster unterm Bett

Das Monster unterm Bett aus unserer Kindheit. Wenn du ahnst, aus dem Schwarz unterm Bett wird plötzlich eine Hand nach dir greifen; wenn du lieber mit Anlauf ins Bett springst, anstatt dich unnötig dem Freiraum darunter zu nähern; wenn du spürst, dass direkt unter dir – getrennt durch Matratze und Lattenrost – noch jemand/etwas liegt; wenn du dich schwitzig in die Bettdecke gräbst, stetig darauf bedacht, keinen Zipfel herunterhängen zu lassen.


Monster unterm Bett

Aber das Vieh hat sich nie gezeigt.


Monster unterm Bett

Das war vielleicht das Schlimmste.


Thema auf Mondgras.


Möchte mir jemand seine Monster-unterm-Bett-Geschichte erzählen? Die Kommentare sind offen, also wenn’s beliebt …