Profile picture Über mich

sebadorn | blog

P52: Fernweh (Woche 6)

Photography
2

P52: Fernweh (Woche 6)

(Die gewählte Karte hat keine Bedeutung.)

Thema auf Mondgras.
Foto auf Flickr.

Märchen: The Red Shoes

0

There was once a little girl, very nice and very pretty, but so poor that she had to go barefooted all summer. And in winter she had to wear thick wooden shoes that chafed her ankles until they were red, oh, as red as could be.

In the middle of the village lived "Old Mother Shoemaker." She took some old scraps of red cloth and did her best to make them into a little pair of shoes. They were a bit clumsy, but well meant, for she intended to give them to the little girl. Karen was the little girl's name.

The first time Karen wore her new red shoes was on the very day when her mother was buried. Of course, they were not right for mourning, but they were all she had, so she put them on and walked barelegged after the plain wicker coffin.

[…]

The Red Shoes – Ein Märchen von Hans Christian Andersen, übersetzt aus dem Dänischen. Es handelt von einem armen Mädchen, das schöne rote Schuhe geschenkt bekommt. Ihre Mutter stirbt und sie wird von einer netten, alten Frau adoptiert. Später erhält sie ein neues Paar prächtiger roter Schuhe, das sie selbst in der Kirche trägt (anstatt bescheiden schwarzer). Sie konzentriert sich nur noch auf ihre tollen Schuhe, was prompt bestraft wird.

Ich habe das Märchen gleich ins Herz geschlossen. Es ist irgendwie … absurd. Eine übertriebene Bestrafung, ein Rettungsversuch mit einer Axt und ein – Verzeihung – beklopptes Ende. Ich mag das Märchen.

Darauf aufmerksam geworden bei: http://uwe.vg
Dänisches Original „De røde Skoe“: http://www.adl.dk
Englische Übersetzung: http://andersen.sdu.dk

Auf, Faulpelz!

Photography
2

Auf, Faulpelz!