Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Review: First Squad

Anime & Manga
6

First Squad: The Moment of Truth Quelle: Affenheimtheater.de

First Squad: The Moment of Truth ist eine russisch-japanische Co-Produktion. Der Anime entstand aus einem Musikvideo des russischen Rappers „Ligalize“ heraus, das, wie auch den Anime, das Studio 4°C produziert hat. Angedeutete Story im Video und Story vom Film gehen jedoch weit auseinander, also der Link da spoilert nichts.

Zweiter Weltkrieg, die Front zwischen Deutschland und Russland. Die junge Hellseherin Nadja hat ihr Gedächtnis verloren und reist mit einer kleinen Gruppe Schausteller umher. Dann … herrje, wie fasst man das zusammen? … ein alter Mann, der wie ein Magier aussieht, rettet sie während einem Luftangriff und schickt sie nach Moskau um dort einen berühmten General zu treffen. Es stellt sich heraus, dass sie das letzte Mitglied einer Spezialeinheit gennant „First Squad“ ist und gebraucht wird. Denn die Deutschen beschwören einen alten Rittergeist, der mit seiner Zombieritterarmee die Schlacht an der Front entscheiden soll.

Read more

First Look: Shangri-La

Anime & Manga
2

(Shangri-La OP on YouTube)

Shangri-La läuft seit dem 5. April im japanischen Fernsehen und ist Sci-Fi.

Zum Kampf gegen globale Erwärmung (und zum Geldverdienen am CO2-Handel) wurde Tokyo drastisch aufgeforstet. De facto ist es ein einziger riesiger Dschungel, in dem Menschen nicht mehr leben können. Gegen die diktatorische Obergewalt hat sich die Widerstandsgruppe Metal Age gebildet, deren Anführerin die noch junge Kuniko irgendwann werden soll.

Shangri-La
Kunikos Bumerangwaffe, die auch Panzer schneidet

Drei Episoden bisher gesehen und das reicht mir auch. Ein interessanter Storyansatz, aber ich werd nicht so recht warm für das Geschehen. Gleich zu Beginn werden arg viele Fragen aufgeworfen und ich frag mich, worauf das nun hinaus will. Nicht so schlimm – aber trotzdem zum Abgewöhnen – ist der erzwungene Humor („Always wear your lipstick in battle.“ Hö-hö). Dropped.

Shangri-La
Rätselhaftes Kind, das bestimmt noch wichtig wird

Shangri-La

Erwartet: Cencoroll

Anime & Manga
0

Cencoroll Trailer 2 from toguchi on Vimeo.

Von Cencoroll (offizielle Seite) habe ich außer zwei Trailern noch nicht viel gesehen. Der Anime war bereits für 2008 angekündigt, wurde mittendrin fallen gelassen, dann wurde das Projekt doch wieder aufgenommen und jetzt … gibt es Trailer und große Erwartungen. Von einem Anime ähnlich verrückt/out-of-the-box wie FLCL wird gesprochen und allein das reicht, um mich Feuer und Flamme werden zu lassen.

Der grobe Plot: Mitten in der Stadt taucht ein großes Monster auf, das von einem Jungen kontrolliert wird. Das Mädchen Yuki kennt so ein Wesen bereits von ihrem Freund Tetsu, der eines aufgezogen und „Cenco“ getauft hat. Es wird zum Kampf kommen.

Via Affenheimtheater.

Anime: Tengen Toppa Gurren Lagann

Anime & Manga
3

Tengen Toppa Gurren Lagann

JUST WHO THE HELL DO YOU THINK WE ARE?!

Tengen Toppa Gurren Lagann stammt aus dem Hause Gainax und umfasst 27 Episoden, wobei Episode 15 nur eine Zusammenfassung der vorigen ist. Die Genre lauten Mecha, Action, Sci-Fi, Comedy und Romance. Das Zielpublikum sind Shounen. Bisher war ich kein Freund von Mechas, aber dieser Anime hat alle meine Überzeugungen über den Haufen geschmissen.

Die Menschheit lebt unter der Erde und wagt sicht nicht nach – glaubt bisweilen nicht einmal an das – „da oben“. Stattdessen bohren sie sich immer weiter nach unten. Hauptfiguren sind der Bohrer-Junge Simon und sein älterer Kumpel-Bruder Kamina, die charaktertechnisch krasse Gegenteile sind.

Bei einer seiner Bohrungen findet Simon einen Mecha – als Ganmen bezeichnet. Gerade als er Kamina davon berichten will, bricht ein riesiger Ganmen durch die Höhlendecke und attackiert die Stadt. Mit von oben kommt die Meisterschützin Yoko und versucht den Ganmen aufzuhalten. Erst zu dritt und nach Aktivierung des gefunden Ganmen, den Kamina Lagann tauft, gelingt der Sieg. Zusammen mit dem Maulwurfschwein Boota tritt das Team an die Oberfläche. Simon und Kamina bestaunen die Schönheit des Himmels.

Der erste Story-Arc handelt vom Kampf der von Kamina gegründeten Gurren Brigade gegen die Biestmenschen und deren Anführer, den Spiralkönig Lord Genome, von dem auch die Ganmen stammen. Der Hauptganmen der Gurren Brigade wird Gurren-Lagann, eine Vereinigung des kleinen Lagann von Simon und von Gurren, den Kamina einem Biestmenschen abkämpft.


Your drill is the drill that will pierce the heavens!

Spiralen überall. Die Spirale ist ein immer, immer, immer wiederkehrendes Motiv: Gigantische Spiralbohrer, die Spiralenergie in allen Lebewesen, die Evolution selbst als Spirale begriffen und nicht zu vergessen Lord Genome, der Spiralkönig. Die Spirale ist das Symbol des Guten und Kraftvollen, Lord Genome ist der „Oberschurke“ – wie passt das? Zu gegebener Zeit klärt der Anime auch diese Frage.

Mecha nicht zu mögen, ist kein Grund Tengen Toppa Gurren Lagann nicht zu mögen. Ich stand dem vorher ja auch kritisch gegenüber, aber dieser Anime hat mich einfach überwältigt. Die Ganmen erscheinen nicht als bloße Maschinen, sondern sobald der Pilot steuert, als die Person selbst. Die Schlachten nehmen zusehends epischere Ausmaße an (vom zweiten Arc mal ganz zu schweigen – haha, oh Gott …), in denen man die Gurren Brigade anfeuert und von den kraftvollen Ausrufen Kaminas und Simons hitzig mitgerissen wird.

Die Charaktere entwickeln sich nicht weiter, finde ich. Und es macht auch nichts, denn die sind bereits toll, so wie sie sind. Die Story ist nicht tiefgründig und regt auch nicht zum Nachdenken an. Es läuft eher auf ein Gut-gegen-Böse heraus, mit einer überraschenden Wendung zum zweiten Arc hin.

Negativ aufstoßen könnten einem Dinge wie: Übertreibung in Größe und Anzahl, Ignorierung von gesundem Menschenverstand und von Logik, das Treten der Naturgesetze mit Füßen und albernes Charakterdesign. Das sind einfach diese Geschmacksfragen. Mich hat es nicht nennenswert gestört.

Wird Zeit für ein Fazit: Tengen Toppa Gurren Lagann ist vollgepackt mit Action, guter Laune, Yoko’s Boobs, einem Hauch Dramatik und Größenwahn im wortwörtlichen Sinne. Unterm Strich einfach nur episch.


YoutubeGurrenLagann.

Anime: The Place Promised In Our Early Days

Anime & Manga
3

The Place Promised In Our early Days

The Place Promised In Our Early Days (jp: Kumo no Muk?, Yakusoku no Basho) gehört den Genre Drama, Romance und Sci-Fi an. Der Film ist 91 Minuten lang, wurde von Makoto Shinkai produziert und gewann fünf Awards. Andere Werke von Shinkai sind Voices Of A Distant Star (jp: Hoshi no Koe) und 5cm Per Second (jp: Byousoku 5 Centimeter).

One of the things that we admired was our classmate, Sayuri Sawatari. And the other was that enormous tower that rose beyond the border across the Tsuyaru Strait.

Hiroki und Tayura sind noch Schüler und arbeiten nebenher in einer kleinen Waffenfabrik, in der geradezu eine familiäre Atmosphäre herrscht. Von ihrem Chef erhalten sie benötigte Bauteile, um an ihrem Flugzeug zu arbeiten. Einst fanden die beiden einen abgestürzten, militärischen Flugapparat und statt dies zu melden, versteckten sie ihn in einer alten Lagerhalle weit außerhalb der Stadt. Nun sind sie drauf und dran die Bella Ciel zu reparieren, um damit zu fliegen. Ziel ist der geheimnisvolle, kilometerhohe Turm im Nordteil Japans, der stets und überall in der Ferne aufragt. Zu den Beiden stößt noch ihre Mitschülerin Sayuri, in die sich Hiroki verliebt. Die Drei legen ein Versprechen ab, zusammen zum Turm zu fliegen. Doch bevor überhaupt die Bella Ciel fertiggestellt wird, verschwindet Sayuri spurlos. An dieser Stelle gibt es einen Schnitt und die Story setzt drei Jahre später wieder ein.

The Place Promised In Our Early Days hebt sich mit einer grandiosen Optik von anderen Animes ab. Diese Stärke braucht der Film auch, denn aus der Story wurde leider nicht alles herausgeholt, was möglich gewesen wäre. Der Fokus ist zu sehr auf Sayuri und ihre Verbindung zum Turm gerichtet, jegliche Beziehungen zwischen den Charakteren verblassen daneben ein wenig.

Auf das Werk aufmerksam geworden bin ich durch das schöne Ending Theme Kimi no Koe. Musik wird perfekt eingesetzt, um die Szenen zu untermalen; meist ruhig und langsam, gespielt auf Violine und Klavier. Überhaupt ist es die Violine, die dem Zuschauer mit die emotionalsten Momente schenkt. Der Anime ist zu empfehlen.


Hiroki mit dem Turm im Hintergrund

Sayuri

Hiroki und Tayura in der Bahn