Profile picture Über mich

sebadorn | blog

WordPress: Gibt es das Bild aus dem Artikel auch in groß?

Wordpress-Blog mit kleinem Bild im Artikel

Versetzt euch in folgende Situation: Ihr lest einen Blog-Artikel und darin ist ein kleines Bild. Aber es ist zu klein und ihr wollt es in Originalgröße, weil es toll ist oder existenzielle Weisheiten im Detail enthalten könnte. Aber da ist nur diese kleine, unverlinkte Version im Artikel. Was nun?

Ein Tropfen an Information zu WordPress: Lädt man große Bilder hoch, werden in der Regel mehrere kleinere Versionen des Bildes erstellt. Diese haben den gleichen Namen wie die Originaldatei, gefolgt von den Pixel-Maßen (Breite mal Höhe), und liegen auch im selben Verzeichnis. Wir öffnen also das kleine Bild und schauen mal, ob …

Mit  WordPress verkleinertes Bild

Jup. Was nun kommt ist denkbar vorhersehbar. Man entferne die Pixelmaße – also genau den von mir im Screenshot markierten Teil – aus dem Namen und möglicherweise erhält man nun das Originalbild, wie es hochgeladen wurde.

Originalbild, wie es hochgeladen wurde

Wie in diesem Fall. Tada!


Mit Dank an Twaldigas, der gewissermaßen die Idee für diesen Artikel gab und dann noch ungefragt als Beispiel verwendet wurde.

PHP und OOP: Teil 3, Statische Inhalte

PHP Egret

class Egret {

  protected $size; // cm
  protected static $counter = 0;

  public function __construct() {
    $this->size = rand(27, 230);
    self::$counter++;
  }

  public function __destruct() {
    echo 'Krawg! Kraahg!! *I am dying!*' . PHP_EOL;
    self::$counter--;
  }

  public function getSize() {
    return $this->size;
  }

  public static function getCount() {
    return self::$counter;
  }

}
Read more

PHP und OOP: Teil 2, Sichtbereiche (public, protected, private)

PHP Turtle

Read more

PHP und Objektorientierung: Teil 1, Aufbau einer Klasse

PHP Bear

Eine Einführung in Objektorientierung (OOP) in PHP. PHP 5 wohlgemerkt, was einen großen Unterschied macht, denn in PHP 4 sah der Aufbau einer Klasse noch etwas anders aus und sie taugten auch weniger. Und ja, das ist ein Bär.

Read more

Ein kleiner PHP-Cache

Für große und kleine Optimierungen werden häufig Caches eingesetzt. Im Bereich Weban­wendungen meistens ein File-Cache. Beim ersten Aufruf einer Seite rattert der PHP-Code durch und die erzeugte HTML-Ausgabe wird als Datei gespeichert und ausgegeben. Bei jeder weiteren Anfrage wird dann nur noch auf die Datei zurückgegriffen. Der Gewinn besteht in geringerer Serverbelastung und schnellerer Ausgabe.

Bei meinen Unternehmungen die Datenbank­anfragen zu reduzieren, musste ich die Ergeb­nisse kurzzeitig zwischenspeichern. Ein File-Cache wäre simpler Overkill und ein Datenbank-Cache wäre, nun, dämlich in dem Fall.

Zum Einsatz kommt jetzt eine kleine Klasse, die einfach nur Werte in Variablen speichert und in jedem Scope erreichbar ist. Aufgrund der kurzen Lebensdauer, die nur die Länge einer Seiten-Anfrage hat, heißt die Klasse „RequestCache“.

Read more