Profile picture Über mich

sebadorn | blog

10-Bit-Videos unter Ubuntu abspielen (Ich will doch nur Anime schauen!)

Anime & MangaInformatics
6

10-Bit mit Artifakten

Eine neue Ära bricht in der Fansub-Szene an. Videos werden nun mit 10-Bit Farbtiefe en­kodiert im Gegen­satz zu den sonst üblichen 8-Bit. Dies führt zu dem Vorteil, dass die Dateien kleiner werden, bei gleich­bleibender – oder gar besserer, hört man munkeln – Qualität. Dafür wird es nicht von jeder Hardware unterstützt. Was PCs betrifft, sollte in den allermeisten Fällen ein Update der Codecs reichen. Windowsler können sich den aktuellen CCCP aufspielen und Linuxer … da sollte der Support in den verschiedenen Programmen auch vorhanden sein.

Leider war es dann doch nicht so simpel. Zwar ließen sich die MKVs abspielen, aber waren durchzogen von Artefakten und falschen Farben. Okay, die falschen Farben sahen teilweise recht hübsch aus, wie Minecrafts neues Belichtungsmodell, wo jetzt alles so schönes ambient­es Licht wirft. Dennoch! So konnte es nicht bleiben! Die Lösungssuche führte mich auf einen Weg aus einer kuriosen Mischung aus Frustation und Spaß.

Read more

Ich habe mir endlich das benötigte Kabel gekauft

InformaticsMusic
7

Verbindung von Piano und PC

Not Tomorrow aus dem Spiel Silent Hill. Klaviernoten gibt es in der Video-Beschreibung von sosogood. Wow, trotz gleicher Noten klingen wir doch ganz schön verschieden. Ach, und falls die Wiedergabe im Browser versagt: Hier ist die OGG-Datei (4,1 MB).

Read more

Update

Informatics
1

pointer 1.1

Überarbeitetes Theme. Take a cup of tea and enjoy. Alternativ könnt ihr mir auch sagen, was ihr davon haltet und ob ihr etwas vermisst oder was besser sein könnte.

WordPress: Gibt es das Bild aus dem Artikel auch in groß?

Informatics
3

Wordpress-Blog mit kleinem Bild im Artikel

Versetzt euch in folgende Situation: Ihr lest einen Blog-Artikel und darin ist ein kleines Bild. Aber es ist zu klein und ihr wollt es in Originalgröße, weil es toll ist oder existenzielle Weisheiten im Detail enthalten könnte. Aber da ist nur diese kleine, unverlinkte Version im Artikel. Was nun?

Ein Tropfen an Information zu WordPress: Lädt man große Bilder hoch, werden in der Regel mehrere kleinere Versionen des Bildes erstellt. Diese haben den gleichen Namen wie die Originaldatei, gefolgt von den Pixel-Maßen (Breite mal Höhe), und liegen auch im selben Verzeichnis. Wir öffnen also das kleine Bild und schauen mal, ob …

Mit  WordPress verkleinertes Bild

Jup. Was nun kommt ist denkbar vorhersehbar. Man entferne die Pixelmaße – also genau den von mir im Screenshot markierten Teil – aus dem Namen und möglicherweise erhält man nun das Originalbild, wie es hochgeladen wurde.

Originalbild, wie es hochgeladen wurde

Wie in diesem Fall. Tada!


Mit Dank an Twaldigas, der gewissermaßen die Idee für diesen Artikel gab und dann noch ungefragt als Beispiel verwendet wurde.

PHP und OOP: Teil 3, Statische Inhalte

Informatics
8

PHP Egret

class Egret {

  protected $size; // cm
  protected static $counter = 0;

  public function __construct() {
    $this->size = rand(27, 230);
    self::$counter++;
  }

  public function __destruct() {
    echo 'Krawg! Kraahg!! *I am dying!*' . PHP_EOL;
    self::$counter--;
  }

  public function getSize() {
    return $this->size;
  }

  public static function getCount() {
    return self::$counter;
  }

}
Read more