sebadorn

Profilbild Seba Über mich

Zierkirschen in Blüte

Fotografie
0

Zierkirschen in Blüte

In Sulzbach – meinem bescheidenen Heimatort – stehen unglaublich viele Zierkirschen. Zu­mindest denke ich, dass es Zierkirschen sind. Sie tragen später keine Früchte, zeigen im Frühling dafür diese Vielzahl an hübschen, hellrosa Blüten, deren Blätter fleißigen Anwohnern zum Trotz immer wieder den Gehweg bedecken. Ein Baum steht bei der Kirche, zwei an der Feuerwehr und dann gibt es da einen ganzen Straßenabschnitt, der links und rechts von ihnen begleitet wird. Es sieht ehrlich gesagt nicht einmal halb so spektakulär aus, wie es klingt, ist aber doch ein netter Anblick und für die eine oder andere Detailaufnahme gut.


Alle Fotos von dem Tag auf ipernity (sind nicht viele)


Ein kleiner PHP-Cache

Informatik
2

Für große und kleine Optimierungen werden häufig Caches eingesetzt. Im Bereich Weban­wendungen meistens ein File-Cache. Beim ersten Aufruf einer Seite rattert der PHP-Code durch und die erzeugte HTML-Ausgabe wird als Datei gespeichert und ausgegeben. Bei jeder weiteren Anfrage wird dann nur noch auf die Datei zurückgegriffen. Der Gewinn besteht in geringerer Serverbelastung und schnellerer Ausgabe.

Bei meinen Unternehmungen die Datenbank­anfragen zu reduzieren, musste ich die Ergeb­nisse kurzzeitig zwischenspeichern. Ein File-Cache wäre simpler Overkill und ein Datenbank-Cache wäre, nun, dämlich in dem Fall.

Zum Einsatz kommt jetzt eine kleine Klasse, die einfach nur Werte in Variablen speichert und in jedem Scope erreichbar ist. Aufgrund der kurzen Lebensdauer, die nur die Länge einer Seiten-Anfrage hat, heißt die Klasse „RequestCache“.

weiterlesen

Eine Briefsendung ANGST

2

ANGST

weiterlesen

Occasional Review of Strange Manga #13

Anime & Manga
5

Tonnura-san

Tonnura-san ist ein dicker Kater mit einem verdächtigen Gesicht. Ich würde dem Burschen ja keinen Meter weit trauen, aber eine Familie nimmt – nach etwas Hin und Her – das heimatlose Tier bei sich auf, nachdem die jüngste von drei Schwestern es angeschleppt hat. Schwierig­keiten mit der strengen Mutter weiß Tonnura mit einer hocherregenden Fellstreicheleinheit aus dem Weg zu räumen. Tonnura kann zudem sprechen, womit sich die Leute recht schnell abfinden.

Bisher stehen erst 3 Kapitel zum Lesen bereit, doch das ist genug um der Geschichte den Stempel „Strange“ aufzudrücken – am liebsten direkt in Tonnuras gehässige Visage – und eine kleine Empfehlung auszusprechen. Auch wenn ich in dem Manga eher wenig Potenzial sehe, gestaltet er sich recht lustig und ich möchte wissen, was dieser verdächtige Kater noch alles anstellt. Ich weiß, dass er böse ist! Früher oder später wird er sich verraten!

Tonnura-san

Welcome to pointer!

Anime & MangaInformatik
10

Neues Blog-Theme

weiterlesen