sebadorn

Profilbild Seba Über mich

REDLINE DAY

Anime & MangaMusik
2

Ein unglaublich schönes Lied, ein schneller, starker Anime und dann ist da noch dieses perfekte Cover:

Klaviernoten gibt es von Animenz auf seinem Blog. Leider übersteigen sie bisher meine Fähigkeiten.

Darum geht es bei meiner Bachelor-Thesis, also schematisch ungefähr

InformatikStudentendasein
5

Bachelor-Thesis-Konzept

weiterlesen

Erstfolgeneindruck: Guilty Crown

Anime & Manga
3

Guilty Crown

In Guilty Crown findet sich gleich mal wieder eine altbekannte Situation vor. Hauptcharakter Shu ist männlich, 17 Jahre alt und natürlich ein ganz normaler Schüler, der ein wenig Prob­leme hat mit anderen zu sozialisieren. Aber sonst ist er ein ganz netter Kerl. Dann passiert das eine und das andere, er begegnet einem schönen Mädchen, beweist Heldenmut und bekommt eine mächtige Fähigkeit.

Dieser Ablauf ist gleichzusetzen mit der 08/15-Schablone, mit der am laufenden Band Durch­schnitts-Hollywood-Filme produziert werden. Ist es ein Action-Film, dann verbrocken böse Kerle böse Dinge und unser guter Kerl ist irgendwie davon betroffen und vermöbelt ihre Ärsche. Dabei explodiert viel. Ist es eine Romanze, dann hasst sich das vorbestimmte Paar erst, lernt sich allmählich kennen und geraten dann über ein hochkarätig dämliches Miss­ver­ständnis auseinander. Bis sich in letzter Sekunde alles klärt und die Glocken läuten. Eine Auszeichnung im Bereich Innovation gibt es dafür nicht; hier bitte, die Teilnehmer-Urkunde. Dass der Film oder eben die Serie deswegen nicht trotzdem noch auf anderem Wege begeistern kann, soll damit aber bei Weitem nicht ausgeschlossen werden.

Denn abgesehen von dieser allzu typischen Zielgruppen-Anbiederung, weckt der erst knapp vorgestellte Schau­platz in Guilty Crown bei mir Interesse. Nach Ausbruch einer Seuche ging Japan rasant vor die Hunde, doch durch Intervention anderer Staaten konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden. Nun befinden wir uns in der Zukunft (<sarcasm>Mechas, wohoo!</sarcasm>) und eine militärische Organisation – vermutlich bestehend aus den Helfer-Staaten – hat die Verwaltung des Landes übernommen; unter Kriegsrecht, wie es scheint.

Auf der Plus-Seite hat diese erste Folge zudem teils optisch brilliert und der Folgeneinstieg zusammen mit dem schön-ruhigen Opening-Song war nicht schlecht inszeniert. Das hinterließ einen guten ersten Eindruck.

Laughter Song – Piano-Cover

Musik
7

Pinkie Pie

Nach mehreren Tagen Proben und einige Versuche später habe ich endlich eine Aufnahme, die ich gut genug finde. Yep, ist auch wieder ein wenig leise. Ich bekomme das schon noch raus. OGG-Direktlink (2,1 MB).

In chronologischer Reihenfolge:

  1. Daniel Ingram komponiert den Laughter Song für MLP:FiM.
  2. David Larsen schreibt eine reine Piano-Variante: Pinkie Pie’s No fear Song.
  3. Dessen MIDI wandelt sociomaladaptivist zu Klaviernoten.

Die Grafik ist ein Wallpaper von MegaSweet.

Erste Folge, erster Eindruck: Cube×Cursed×Curious

Anime & Manga
5

C³

Bockmist. Diese erste Folge von war einfach mies. Zu Beginn wird kurz auf einen jungen Burschen gedeutet und angesagt: „Das ist unser Hauptcharakter.“ Danach erhält er scheinbar Nebencharakter-Status. „Ach, ihr wolltet Story? Pfff!“

Ebenfalls zu Beginn wird an unseren unscheinbaren Hauptcharakter ein Würfel geliefert und bedeutungsschwanger klar gemacht: „Dies ist ein Würfel. Der ist geheimnisvoll, magisch und er leuchtet im Dunkeln!“ Dann wird aus dem Würfel ein Mädchen.

Sehr viel Zeit wird nun hierauf verwendet: Würfel-Mädchen isst Reis-Cracker und mag sie. Würfel-Mädchen ist tollpatschig und dumm und richtet versehentlich Chaos an. Dabei gibt sie sich wie ein größenwahnsinniges Kleinkind.

Jegliche Art versuchten Humors war schmerzhaft dämlich anzusehen und so unterhaltsam wie geschwollene Wangen nach einer Weisheitszahnentfernung. Sollte in der nächsten Folge tatsächlich damit begonnen werden, eine Geschichte zu erzählen und den Charakteren mehr Tiefe zu verleihen, wäre ich mehr als erfreut, dieses Einstiegsdebakel einfach zu vergessen.