Profile picture Über mich

sebadorn | blog

Aktueller CMS-Stand

Informatics
4

CMS Create

Einige Tage ist es her, dass ich den aktuellen Entwicklungsstand meines BlogCMS aestas2 hochgeladen habe und damit den vorigen Stand ablöste, der, mit nun wieder mehr studiumsverschuldeter Erfahrung betrachtet, grauenvoll gecodet und schrecklich ineffizient war. Knapp 90 Datenbankabfragen um die Seite anzuzeigen? Oh woe is me, the shame!

Read more

Also daaamals …

Photography
6

AES
Die Albert-Einstein-Schule, die ich 2008 mit dem Abi verlassen habe. Außen hat sich das ein oder andere verändert. So steht zum Beispiel ein neues Gebäude dort, das man auf den Fotos gegen Ende sehen wird.

Hügel bekommt Treppen
Pah, ich bin da immer mit erdigen Schuhen hochgestiegen. Die heutigen Schüler verweichlichen noch alle! (Aber Tief im Herzen weiß ich, dass ich mir auch Stufen gewünscht hätte.)

Bänke

Tische und Bänke

AES Sporthalle, Haupteingang

AES Neubau
Der Neubau; noch im Bau wie es scheint. Macht auf mich einen recht eckigen Eindruck, aber ich war noch nicht drinnen.

Wolken spiegeln sich im Neubau

Neubau

Was sagt ihr zur Nachbearbeitung? Ist auf alt getrimmt – Vintage, wenn man so will. Bisher habe ich Unverständnis geerntet.

Zweiter Eintrag folgt. Ich habe noch Fotos übrig.

aestas 1.3.0

Informatics
2

aestas 1.3.0 Interface

Interface

Als Texteditor steht nun TinyMCE zur Verfügung. Man hat auch noch die Wahl den alten mehr oder weniger von mir zusammengeschusterten oder gar keinen zu verwenden (Direkteingabe von Quelltext).

Kommentare lassen sich in der Übersicht komplett darstellen anstatt wie vorher nur gekürzt. Man klickt auf „zeigen“ und der Text klappt aus. Ein Link zum Kommentar ist auch gleich dabei.

Sehr praktisch wie ich finde: Stellt man den Status eines Eintrages auf „wird vorbereitet“ und speichert, kann man direkt weiterschreiben. Der Eintrag wird den Besuchern noch nicht angezeigt.

Kategorien lassen sich zusammenlegen. Wird man in der Praxis nicht sehr häufig brauchen, aber wenn doch, spart es viel Arbeit.

Kommentare

Kommentare können moderiert werden. Bedeutet: Neue Kommentare müssen erst abgesegnet werden. Optional kann man sagen, dass Kommentare von einer einmal bestätigten eMail-Adresse immer gleich angezeigt werden.

Es wird ein Cookie gesetzt, das automatisch Name, eMail und URL ins Kommentarfeld einträgt, wenn bereits einmal kommentiert wurde. (Gilt nur für diesen einen Blog und nicht anderswo.)

Wer will, kann den Gravatar-Dienst einbinden. Bildmaße und Standardgrafik lassen sich über das Interface einstellen.

Wer will, kann – intern – in den Kommentaren volles XHTML nutzen. (Nicht die <br /> vergessen!)

Newsfeed

Neue Optionen für den Newsfeed: Bilder anzeigen oder nicht, komplett die Formatierung entfernen, kürzen, Anzahl der Einträge.

Ein zusätzlicher Newsfeed für Kommentare. Sowohl für Kommentare insgesamt als auch je Eintrag.

Usability

Kategorien und Stichwörter zu Einträgen werden nun alphabetisch sortiert. Ist so angenehmer zu lesen.

Blättern bzw. Seitenwahl überarbeitet: Neueste, Älteste und Vierer-Schritte in der Seitenwahl.

Und schließlich noch eine „Archiv“-Liste der Einträge nach Monat und Jahr. Muss natürlich nicht verwendet werden. Wenn man es aber möchte, ist es etwas umständlich mit PHP einzubinden.

Sonstiges

Trackbacks. Allerdings so gut wie gar nicht getestet – Weder was Senden noch Empfangen betrifft. Man darf Fehler erwarten. Verzeiht.

Schöne Permalinks insofern mod_rewrite unterstützt wird. Eine feine Sache <ironie>und es war ein Heidenspaß es zu implementieren</ironie>.

Passwortgeschützte Einträge und Seiten. Vielleicht ist nicht jeder Eintrag für die ganze Welt bestimmt?

Das Veröffentlichungsdatum lässt sich beliebig bestimmen, so also auch in die Zukunft legen.

Sowohl Installation als auch das Upgradeverfahren habe ich überarbeitet. Übersichtlicher und sicherer (hoffentlich).

„Dublin Core“ und ein paar andere Meta-Angaben sind rausgeflogen. Nutzt ja eh keiner und belegt unnötig Platz sowohl in Datenbank als auch im Interface.

Apropos Datenbank: Die MySQL-Tabellen sind ein wenig überarbeitet und dadurch minimal flotter.

Neues für z.B. die Seitenleiste: Vielschreiber, Einträge von vor <x> Tagen. Leider immer noch umständlich über PHP einzubinden. Für die Zukunft als verbesserungswürdiger Punkt vorgemerkt.

Das Verzeichnis „deine-dateien“ sollte umbenannt werden zu „media“. Mir ist bewusst, dass dies in Hinsicht auf ältere Einträge Probleme bedeutet, wenn der Pfad zur Grafik plötzlich nicht mehr stimmt etc., dennoch halte ich es für einen wichtigen Schritt.

Bugfixes

  • In der Liste der letzten Einträge (last-posts.php) erscheinen nicht mehr die Überschriften von solchen Einträgen, die nicht angezeigt werden sollen.
  • Suchergebnisse werden jetzt wirklich nach Datum sortiert.
  • Erstellen fehlerhafter Wiederherstellungen sollte das Zeichen „\“ vorkommen.
  • Dateien im Ordner „includes“ abgesichert
  • Blättern funktioniert nicht, wenn Meldung angezeigt wird
  • Es wird geprüft, ob eine Datei "favicon.ico" hinterlegt ist, bevor versucht wird, eine solche einzubinden
  • Nun gibt es wirklich volle UTF-8-Unterstützung
  • Unter PHP < 5 ließen sich keine Kommentare eintragen, dies ist nun behoben
  • Gesperrte Einträge waren trotzdem einsehbar, wenn es der neueste Eintrag war und eine nicht existente Eintrags-ID in die Adresszeile eingegeben wurde
  • Ändert man die ID eines Eintrages, werden nun auch die Kommentare korrekt zugeordnet
  • Admins können nun nicht mehr ihre eigene Klasse ändern
  • Befindet man sich auf dem Blog und es existieren keine Einträge, wird nun keine Fehlermeldung mehr ausgegeben
  • POST/GET/COOKIE abgesichert, sollte magic_quotes_gpc deaktiviert sein
  • Mehrere kleine MySQL-Sicherheitsmakel behoben
  • Andere Berechnungsmethode der verbleibenden Zeit zum Kommentarbearbeiten welche keinen Fehler in der Stundenanzahl birgt

Schöne Permalinks aktivieren

Aufgepasst! Ganz so einfach von wegen Einstellung speichern und fertig ist es leider nicht. Legt in eurem Installationsverzeichnis eine Datei mit Namen .htaccess an. Dort schreibt ihr folgendes hinein:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>

Sollte aestas in einem Unterordner liegen, müssen die Zeilen RewriteBase und RewriteRule angepasst werden:

RewriteBase /verzeichnis/
RewriteRule . /verzeichnis/index.php [L]

Sollte bereits eine .htaccess dort liegen: Nicht löschen! Wenn ihr euch auskennt, editiert sie, ansonsten besser vorerst auf Permalinks verzichten.

Bitte verzeiht die Umständlichkeit. :)

Epilog

aestas wurde nicht in allzu vielen Szenarien getestet. Die meisten Erkenntnisse stammen von meinem eigenen Betrieb hier, auf meinem Webspace.
Bei Problemen versuche ich gerne zu helfen.

Es gilt die GNU GPL 2. Das Lizenzabkommen sollte man auch lesen.

aestas 1.3.0 Download

Installation: aestas-1.3.0.zip
Upgrade von 1.2.x: upgrade-aestas-1.3.0.zip
Eine knappe Installations- bzw. Upgradeanleitung liegt bei.

Umstellung – aestas 1.3.0

Informatics
6

Soeben das Versionsupgrade auf Version 1.3.0 vollzogen. Es funktioniert deutlich mehr nicht, als ich erwartet hätte. Auf den Segen schöner Permalinks muss aus unbekannten Gründen weiterhin verzichtet werden.

Für jene die meinen Newsfeed abonniert haben: Ihr hattet ihn abonniert. Aufgrund einiger Änderungen, müsst ihr, wer will, den Newsfeed neu abonnieren.

Ich frickel dann noch ein wenig hier herum … *zu sich selbst gegrumelt* Ich wette die Trackbacks funktionieren auch nicht …

Nachtrag
Ein Schritt weiter. Die schönen Permalinks funktionieren nun für die Einträge (nicht aber z.B. Seiten).

Nachtrag 2
Noch ein Fehler behoben. Im Anschluss große Rätselrunde, wie viele davon Schusselfehler waren. ;)

Nachtrag 3
Noch einen dicken Fehler totgeschlagen. Alle schönen Permalinks tun ihre Arbeit! Ihr seht mich Tränen der Freude vergießen. T_T

Nachtrag 4
Offenbar funktionieren nun auch Trackbacks. Also das Empfangen, vermutlich aber auch das Senden. Wow, ich habe alle groben Fehler und Problem damit beheben können. Nur noch ein paar Kleinigkeiten, die Zeit haben. Herrlich. :)

So in den Tag hinein …

Informatics
2

Keine Schule mehr – ja, Herr Cooper: School's out forever! – da habe ich doch so unglaublich viel freie Zeit. Allerdings ist meine To-Do-Liste sehr lang und birgt einiges an Beschäftigung. (Ohne Listen und Klebezettel wäre ich zu keiner Organisation in der Lage.^^)

  • Ich bin stolz wie Oskar es geschafft zu haben schöne Permalinks (mittels mod_rewrite *puh*, das war ein Theater!) und Trackbacks in aestas 1.3.0 einzubauen. Das waren meine Hauptanliegen, nur fertig bin ich leider noch laaange nicht.
  • Zu Beginn bastelte ich an der Abiturseite abieight (nur für Beteiligte). Die ist mittlerweile fertig. Kleine Besserungen lassen sich noch machen, größere Änderungen wären möglich.
  • Java – Sollte es mit dem angestrebten Medieninformatik-Studium klappen, brauche ich diese Programmiersprache oder zumindest Kenntnisse in überhaupt einer. Daher versuche ich sie zu lernen. Das sieht bei mir so aus: Beispiele abtippen und freuen, wenn es läuft.
  • Als Immer-noch-Teilnehmer von Projekt 52 gebe ich mir Mühe, das Wochenthema auch in der gleichen Woche noch zu erledigen. Meistens habe ich das Foto erst am Sonntag.^^' Aber ernsthaft: Ich freue mich auf jeden Montag, weil da das neue Thema bekanntgegeben wird.
  • Bücher à la „Wolfsmond“ aus der Reihe „Der Dunkle Turm“ (Stephen King) (Danke Christoph fürs Ausleihen!), Manga und Anime à la „Bleach“ oder „Death Note“(!) usw.