Profile picture Über mich

sebadorn | blog

VLC media player 0.9.9

InformaticsMusic
5

VLC media player 0.9.9 ist ein Bugfix-Release mit Decoder-Updates. Besser geworden ist dadurch leider wenig. MKV-Dateien brauchen lange zum Öffnen (die Untertitel sind es wohl mal wieder) und die CPU wird dabei belastet. Das Problem lässt sich scheinbar nur mit einem Wechsel zur vorigen Version 0.9.8 beheben.

Und noch eine Entdeckung: Die eigene Musik muss nach jedem Update neu hinzugefügt werden bzw. die alten preferences and settings – oder wie es heißt – gelöscht werden. Sonst funktioniert die Suche nach Liedtiteln nicht mehr; nur noch Album und Interpret.

Ein altes Problem, das ich hier auch noch mit reinpacke: Wenn sich eine Musikdatei im VLC plötzlich nicht mehr abspielen lässt bzw. eine Länge von 00:00 hat, hilft es die Dateiendung zu entfernen.

Ich mag das VLC-Projekt, aber mittlerweile bin ich im Videobereich auf CCCP + Media Player Classic umgestiegen; eine deutlich(!) bessere Qualität.

Videos von YouTube valide einbinden

Informatics
4

Was YouTube einem an Code zum Einbetten gibt, ist weit davon entfernt, valide zu sein. Vermutlich, weil der Anbieter eine höchstmögliche Kompatibilität mit allen Browsern erreichen möchte. Was eigentlich ein Schlag in die Magengrube der Webstandards ist, die für eine einheitliche Darstellung in die Welt gesetzt wurden.

So ähnlich sieht der Code aus, wie YouTube ihn bereitstellt.

<object width="425" height="344">

	<param
		name="movie"
		value="[…]/v/NvE8XO6YH6o&hl=de&fs=1">
	</param>
	<param name="allowFullScreen" value="true">
	</param>
	<param name="allowscriptaccess" value="always">
	</param>

	<embed
		src="[…]/v/NvE8XO6YH6o&hl=de&fs=1"
		type="application/x-shockwave-flash"
		allowscriptaccess="always"
		allowfullscreen="true"
		width="425" height="344">
	</embed>

</object>


Entledigen wir uns erst einmal des embed, indem wir die wichtigen Informationen in das object umsiedeln; aus dem Attribut src wird dabei data; der Rest wird bereits über param übergeben. Embed wurde von Netscape eingeführt und alle Browser haben es aufgegriffen; ein Standard wurde es nie.

<object
	width="425" height="344"
	type="application/x-shockwave-flash"
	data="[…]/v/NvE8XO6YH6o&hl=de&fs=1">

	<param
		name="movie"
		value="[…]/v/NvE8XO6YH6o&hl=de&fs=1">
	</param>
	<param name="allowFullScreen" value="true">
	</param>
	<param name="allowscriptaccess" value="always">
	</param>

</object>


Jetzt noch anstatt & („Ampersand“) dessen Entität (&amp;) angeben und optional die param als leere Elemente kennzeichnen, ohne schließendes Tag.

<object
	width="425" height="344"
	type="application/x-shockwave-flash"
	data="[…]/v/NvE8XO6YH6o&amp;hl=de&amp;fs=1">

	<param
		name="movie"
		value="[…]/v/NvE8XO6YH6o&amp;hl=de&amp;fs=1" />
	<param name="allowFullScreen" value="true" />
	<param name="allowscriptaccess" value="always" />

</object>


Unser Ergebnis: Valides XHTML 1.0 Strict. Wer es jetzt genauer wissen möchte, den verweise ich auf diese beiden großartigen Artikel: A List Apart: Flash Satay und A List Apart: Bye Bye Embed.

Untertitel im VLC füllen Arbeitsspeicher

Informatics
3

Bisher hatte ich das Problem, das einige Videos während dem Abspielen stetig wachsend den Arbeitsspeicher gefüllt haben. Und wenn der voll war – *Zack*, Sense, VLC media player schmiert ab. Meistens so nach 10 Minuten. Endlich ist mir aufgefallen, woran es liegt. Die geschönten Untertitel sind schuld!

Untertitelspur in VLC wählen
Rechtsklick, Video, Untertitelspur -> Plain

Notlösung: Wenn die Möglichkeit besteht, auf ungestylte Untertitel umschalten. Und wenn nicht, dann die Speicherauslastung im Auge behalten und selbst VLC beenden, bevor dieser den Abflug macht; Datei erneut öffnen und zur vorigen Stelle springen.

Internet Explorer 8

Informatics
4

Internet Explorer 8

Aha, er ist da, der Internet Explorer 8. Man kann ihn sich bei Microsoft herunterladen und installieren, dann das altbekannte Neustarten und nun steht er zur Verfügung. Ich halte immer noch nichts vom IE.

Zu meinen persönlichen Highlights der neuen Version gehören Syntax-Highlighting des Quelltextes und das Bestehen des ACID2-Tests, was für jeden weitverbreiteten Browser eine Selbstverständlichkeit ist.

Ein Upgrade von älteren IE-Versionen auf die 8er lohnt sich, ein Umstieg von Firefox, Safari, Opera etc. definitiv nicht.

XAMPP 1.7.0 Troubleshooting

Informatics
2

Es war mir klar, dass ich nicht „mal eben“ die neue XAMPP Version 1.7.0 installieren und meine alte Datenbank und htdocs übernehmen kann. Aber die Lösungen sind gefunden (keine Probleme gelöst, sondern Lösungen gefunden – so sagt man das heutzutage, habe ich gehört) und es läuft wieder alles rund. Eine kleine Hilfeliste:

Vorbeugen

Nicht einfach mit dem Installer die neue Version drüberbügeln! Erst die alte Version deinstallieren. Und keine Sorge, dabei werdet ihr gefragt, ob die MySQL-Datenbanken und das Verzeichnis htdocs ebenfalls gelöscht werden sollen. Was ihr vermutlich nicht wollt.

Und Vista-User müssen entweder die Benutzerkontensteuerung deaktivieren oder in ein anderes Verzeichnis als C:/Program Files/ installieren.

Fehlerbeschreibung selbst nachschauen

Die meisten Fehler werden in ein log geschrieben, das ihr unter xampp/apache/logs/error.log findet.

Und überhaupt: Lest Fehlermeldungen aufmerksam durch. Da steht mehr drin als nur „arschgeleckt“, denn die Leute, die die geschrieben haben, wollen euch helfen! Wirklich.

Error 500 von localhost/xampp/

Prägt euch das ein: Wenn es heißt „Error 500“ ist euer Feind höchstwahrscheinlich eine .htaccess-Datei. Mit dem Entfernen der Datei unter xampp/htdocs/xampp/.htaccess ließ es sich auch beheben.

Die Ursache bei mir: Das Verzeichnis der neuen XAMPP-Installation hieß anders. Nach dem Verschieben des gesamten htdocs-Ordners (ein Fehler), wurde auch die alte .htaccess übernommen, in der ein falscher Pfad stand. Und Pa-Peng-500!

Sicherheitscheck nicht aufrufbar

Das Problem haben offensichtlich alle Vista-User. Endlich haben wir es ins XAMPP-Web-Interface geschafft und nun das – Der Sicherheitscheck lässt sich nicht öffnen. Stattdessen grinst uns folgende Meldung an:

Zugriff verweigert!

Der Zugriff auf das angeforderte Objekt ist nicht möglich. Entweder kann es vom Server nicht gelesen werden oder es ist zugriffsgeschützt.

Sofern Sie dies für eine Fehlfunktion des Servers halten, informieren Sie bitte den Webmaster hierüber.
Error 403
localhost

Dieser Fehler ist neu mit der Version 1.7.0. Aber im Apache Friends Forum wurde bereits Abhilfe gefunden.

Öffnet die Datei xampp/apache/conf/extra/httpd-xampp.conf und ersetzt im dritten Absatz das Wort „localhost“ mit „127.0.0.1“. Der Abschnitt sieht hinterher so aus:

    Alias /security "C:/xampp/security/htdocs/"
    <Directory "C:/xampp/security/htdocs">
      <IfModule php5_module>
         <Files "xamppsecurity.php">
            php_admin_flag safe_mode off
         </Files>
      </IfModule>
        Order deny,allow
        Deny from all
        Allow from 127.0.0.1
    </Directory>

phpMyAdmin ohne MySQL-Verbindung

Die Fehlermeldung lautet:

MySQL meldet:

Die Verbindung konnte aufgrund von ungültigen Einstellungen nicht hergestellt werden.

phpMyAdmin hat versucht eine Verbindung zum MySQL-Server aufzubauen, jedoch hat dieser die Verbindung zurückgewiesen. Sie sollten Ihre Einstellungen für Host, Benutzername und Passwort in Ihrer config.inc.php überprüfen und sich vergewissern, dass diese den Informationen, welche Sie vom Administrator erhalten haben, entsprechen.

Dann schaut nach, ob die Zugangsdaten korrekt eingetragen sind. In der Datei xampp/phpmyadmin/config.inc.php steht folgender Eintrag:

/* Authentication type and info */
$cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'config';
$cfg['Servers'][$i]['user'] = 'root';
$cfg['Servers'][$i]['password'] = '';
$cfg['Servers'][$i]['AllowNoPasswordRoot'] = true;

Möglicherweise habt ihr ja, nachdem der Sicherheitscheck funktioniert, das Passwort geändert, dieses wurde aber nicht hier eingetragen. Nachholen!

XAMPP-Neustart

Manche Änderungen werden erst nach einem Neustart des Servers aktiv. Also XAMPP stoppen und anschließend XAMPP starten. Klappt es jetzt?

Bluescreen

Ein Klassiker zum Schluss, der mich lange in den Wahnsinn trieb, weil ich die Ursache nicht kannte. Tatsächlich war an allen Bluescreens XAMPP schuld. Jawoll, so war es! Und ich schreibe explizit „Bluescreen“, weil es eben nur unter Windows auftritt. Verursacht durch das XAMPP Control Panel.

Die Lösung ist simpel: Benutzt das Control Panel einfach nicht. Stattdessen legt euch Verknüpfungen folgender Dateien an und nutzt diese zum Starten und Beenden:

  • XAMPP starten (PHP+MySQL): xampp/xampp_start.exe
  • XAMPP beenden (PHP+MySQL): xampp/xampp_stop.exe

Vielleicht ist das Problem mit der Version 1.7.0 behoben. Vielleicht.